5. Kubb Turnier 08.07.2017

Drei Siegermannschaften beim 5. Kubb-Turnier der Kolpingsfamilie

Am Samstag fand die bereits fünfte Auflage des Kubb-Turniers der Kolpingsfamilie bei herrlich-sommerlichem Wetter im Pfarrgarten statt. Bei dem Spiel, auch unter dem Namen Wikingerschach bekannt, geht es darum die Kubbs (Holzklötze), auf der Grundlinie des Spielfeldes von 8 mal 5 Metern, mit Rundhölzern abzuwerfen. Zum Schluss muss noch der in der Mitte stehende König geschlagen werden. Die Mannschaft, die dies zuerst schafft,  hat das Spiel gewonnen.

ausklang
gruppenfoto
preisbergabe
siegermannschaften
1/4 
start stop bwd fwd

 

Es konnten sechs Mannschaften mit insgesamt 20 Teilnehmern gebildet werden und diese spielten auf drei Feldern gegeneinander: jeder gegen jeden nach dem k.o.-System. Nach mehr als drei Stunden standen erstmalig drei Siegerteams fest. In einem spannenden Stechen konnte sich keine Mannschaft absetzen und so endete das Kubb-Turnier mit drei punktgleichen Mannschaften.

 

Neben dem Spiel und dem Spaß kam natürlich auch das leibliche nicht zu kurz. Der Vorstand hatte wie immer für kalte Getränke und Grillwürstchen gesorgt. In geselliger Runde ließ man den sommerlichen Abend ausklingen.